5:0 Kantersieg beim TuS Gehlenbeck

5:0 Kantersieg beim TuS Gehlenbeck beschert dem OTSV die nächsten 3 Punkte

Nach der Spielabsage des Hüllhorstspiels hatte die Schumacherelf Luft, einmal durchzuatmen. ,,Diese Pause haben wir gebraucht. Wir hatten viele angeschlagene Spieler. Um so mehr freue ich mich, dass heute fast alle wieder dabei waren, auch in Vorbereitung für das Nachholspiel gegen den SV Hüllhorst Oberbauerschaft,” so Schumacher nach dem Sieg in Gehlenbeck.

Daniel Sudermann und sein Dreierpack leiten den OTSV Sieg ein

In der ersten Halbzeit tat sich die Mannschaft um Kapitän Gennadi Wiens im Offensivspiel schwer. Den vielen Angriffen folgten meistens nur wenige Torabschlüsse. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite war es Daniel Sudermann, der nach 16 Minuten eine Ciorniivorlage zum 1:0 einschob. In der 27. Minute gab es dann einen ersten Aufreger auf Seiten des OTSV. Nachdem Tiemann den Ball vom Gehlenbecker Verteidiger eroberte, konnte ihn dieser nur noch mit einer Grätsche aufhalten. Den frei liegenden Ball nahm Barlach gleich Richtung Tor mit. Er stand 18 m frei vor dem Tor, doch ertönte im selben Moment der Schiedsrichterpfiff und unterbrach den Oldendorfer Angriff-Freistoß. Statt Vorteil gab es nur Gelb für den Gehlenbecker, der als letzter Mann die Torchance vereitelt hatte.

Im zweiten Durchgang schaltete der OTSV einen weiteren Gang hoch und nahm das Tempo auf. In der 58. und 66. Minute erzielte Daniel Sudermann die Treffer zwei und drei und schloss damit in die Spitzengruppe der Torjägerliste der Kreisliga B auf, wo er nun mit 10 Treffern auf Platz 1 steht. Auch Vadim Ciorni krönte eine gute Leistung mit seinem nun 7. Saisontreffer in der 76. Minute zum 4:0. Für überforderte Gehlenbecker sprang in der 2. Halbzeit so gut wie keine Torchance heraus. Gefährlich wurden diese immer wieder nach Standards, welche meistens durch Nobbe entschärft wurden. Kurz vor Feierabend stach dann noch der Joker Matthias Fricke, als er eine Sudermann-Hereingabe zum 5:0 einköpft.

,,Was soll ich sagen? Ich bin heute zufrieden,” resultierte Schumacher zum Feierabend. ,,Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht, waren aber im Abschluss ein wenig nachlässig.” Am kommenden Donnerstag begrüßen wir dann die Mannschaft des SV Hüllhorst Oberbauerschaft, wo den OTSV ein Kaliber anderen Maßes erwartet – Anstoß am Offelter Weg ist um 19:30 Uhr.

Aufstellung: Nobbe– Rempel, Wiens, Tscherpel, Schulz- Koop, Barlach, Tiemann, Sudermann, Ciornii- Feder

Kaiser, R. Olfert, Wilmsmeyer, Fricke

Tore: 1:0+2:0+3:0 Sudermann (16./58./66.)- 4:0 Ciornii (76.)- 5:0 Fricke (43.)