Aschenbahn wieder im Top-Zustand!

Vorher: komplett von Unkraut überwuchert…

…der neue Egalisierer im Einsatz.

Ein fleißiges Team des OTSV hat die momentane sportarme Zeit genutzt, um die Aschenbahn des Sportplatzes am Offelter Weg aufzubereiten. Seit Jahren war die Entfernung des Unkrauts auf der Aschenbahn eine Aufgabe, die ohne die notwendigen Gerätschaften nicht zu bewältigen war. Gerade in den beiden vergangenen sehr trockenen Jahren war es nahezu unmöglich, die stark verdichtete und steinharte Laufbahn in Handarbeit von Bewuchs zu befreien. Abhilfe geschaffen wurde nun durch die Anschaffung eines gebrauchten Kombigerätes, mit dem die Aschenbahn zunächst aufgelockert, von Unkraut befreit und anschließend auch wieder planiert werden kann. Der stellenweise starke Bewuchs machte es erforderlich, dass etliche Runden gefahren werden mussten, ehe das Unkraut nahezu komplett entfernt war. Wegen der Dichte des Bewuchses gerade in den Randzonen kamen auch noch Harken zum Einsatz. Schweißtreibende 10 volle Schubkarren voller Unkraut waren am Ende des Tages zusammengekommen. Dementsprechend viel Boden ist damit auch entfernt worden. In der darauffolgenden Woche wurden darum etwa 12 Tonnen Asche aufgefüllt und wieder unter Zuhilfenahme des neuen Egalisierers verteilt und planiert. Ganz ohne Handarbeit ging es beim ersten Einsatz des neuen Gerätes also noch nicht, bei dem zukünftig regelmäßigen Einsatz sollte das aber nicht mehr in diesem Maße notwendig sein.

Der OTSV-Vorstand freut sich sehr, die Aschenbahn nach langer Zeit wieder in einem Top-Zustand zu sehen! 

Auch am Vereinsheim hat sich einiges getan: An der Terrasse ist die beschädigte Außenmauer erneuert worden und die vor einigen Monaten angebrachte Überdachung soll in Kürze durch abnehmbare Seitenwände ergänzt werden. Dann kann die überdachte Fläche zukünftig wetterunabhängig genutzt werden.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer für ihren Einsatz!