Nach Pflichtsieg wieder auf Tabellenplatz 2

OTSV III – SV Minden 1860    (25:12, 25:19, 25:20)

(Finja Carls) Vergangenen Montag holte die dritte Oldendorfer Mannschaft das Spiel gegen den SV Minden 1860 in der eigenen Sporthalle nach.

Der Wille, das Spiel zu gewinnen, war da, aber dennoch starteten die Spielerinnen des OTSV nicht mit der nötigen Konzentration in den ersten Satz. So gab es zunächst ein Hin und Her, bis sich die Mannschaft ab einem Spielstand von 6:6 wieder auf ihr Ziel – den Sieg – fokussierte. Ab jetzt lief das Spiel deutlich besser, die Angriffe wurden gezielt platziert, und einige Aufschläge sorgten für direkte Punkte.

Trotz des deutlichen Satzgewinns mit 25:12 wollte auch der Start in den zweiten Satz zunächst nicht ganz gelingen. Annahmeschwierigkeiten sorgten dafür, dass die Oldendorferinnen bis zu einem Spielstand von 18:18 oft im Hintertreffen lagen. Von da an besannen sich die Spielerinnen jedoch wieder auf die eigene Leistung, konnten den Rest des Satzes konsequent durchziehen und mit 25:19 erfolgreich beenden.

Im dritten Satz knüpfte unsere Mannschaft an diese gute Leistung an, so dass es gelang, schneller in Führung zu gehen. Die Annahme funktionierte gut, und auf das Zuspiel folgten starke Angriffe. Gegen Ende des Spiels tauchten jedoch wieder Unsicherheiten auf, die möglicherweise auf die ungewohnte Situation, an einem normalen Wochentag zu spielen, zurückzuführen sind. Einige Zuschauer standen den Spielerinnen motivierend zur Seite, und so gewannen sie letztendlich auch den letzten Satz mit 25:20.

Mit diesem Sieg konnte nun die Hinrunde erfolgreich abgeschlossen werden.