Weibliche Volleyball-A-Jugend: Nachlese 2019

A-Jugend qualifiziert sich für die Vorrunde zur Westdeutschen Meisterschaft

(Andreas Vogt)

Sehr erfolgreich spielte in diesem Jahr die weibliche A-Jugend in der Volleyball-Oberliga 5. Am Ende wurde der zweite Tabellenplatz erreicht, der zur Teilnahme an der Vorrunde zur Westdeutschen Meisterschaft berechtigt.

Dabei war durchaus mehr drin. Schließlich konnte der Meister SG Sendenhorst zwei Mal deutlich geschlagen werden. Doch am letzten Spieltag hatte das heimische Team leider einen kleinen Durchhänger: Durch die unerwartete Niederlage gegen Beckum fehlte unseren Mädels letztlich ein einziger Satz zur Meisterschaft.

Aber der Blick ist weiter nach vorne gerichtet. Bereits im Januar 2020 geht es weiter mit der Vorrunde, die am 11.01.2020 in der Sporthalle am Oldendorfer Stadtzentrum ausgerichtet wird. Im Gegensatz zu den letzten Jahren will das Team unbedingt diese Runde gewinnen, um weiter im Wettbewerb zu verbleiben.

Mit der diesjährigen Leistung und der erhofften großen Zuschauerunterstützung sollte dieses Ziel nicht unrealistisch sein. Allerdings trifft das Oldendorfer Team auf drei ihm bislang völlig unbekannte Mannschaften: TG Schwelm, TUS Herten und Sportverein Burlo.

Dies ist das erfolgreiche Team von Andreas Vogt:

jeweils von links, oben: Trainer Andreas Vogt, Finja Carls, Amelie Berg, Lena Wesemann, Anna Lemper, Viktoria Koop, Hannah Ober-Hongsermeier, Lena Meyer unten: Janina Klausmeier, Carolin Schmidt, Ricarda Florian, Pia Almoslechner, Annika Vogt. Auf dem Bild fehlt Thuc-Lam Tran.