Runde Jubiläen zum Sportabzeichen

Bericht in der NW vom 26.10.2019 von Stephan Pfeiffer

Sportliche Leistung: Sportabzeichenbeauftragte Gesine Schmidt (v. l.) freute sich über die hervorragenden Ergebnisse der Aktiven. Matthias Engel, Heinrich Hageböke, Ruthild Lömker (Prüferin) und Inge Kolbe (Geehrte und Prüferin). Foto: Stephan Pfeiffer

Gerade noch rechtzeitig bewiesen sich einige Athleten noch im Schleuderball Weitwurf und 50-Meter-Lauf, denn es war der letzte Tag zur Außenabnahme der laufenden Sportabzeichen-Saison 2019. Nachdem dann noch die Hochsprunganlage auf dem Gelände winterfest gemacht wurde, gingen die Sportsfreunde zum geselligen Teil über und feierten die hervorragenden Ergebnisse einiger Aktiver, die in der Vorjahressaison 2018 das Leistungsabzeichen zum 10ten-, 20ten-, 25ten und 30ten Mal abgelegt hatten. In gemütlicher Runde saßen die Gäste abends noch im Sportlerheim zusammen.

Gesine Schmidt, die Sportabzeichenbeauftragte der Stadt und Leiterin des Sportabzeichentreffs, hatte allen Grund zur Freude, denn rekordverdächtige 120 Teilnehmer erwarben im Vorjahr die begehrte Urkunde des Deutschen Olympischen Sportbundes. Sie überreichte den Jubilaren die Ehrenurkunden zusammen mit einem herbstlich-violetten Blumengruß. Als besondere Würdigung ihrer außerordentlichen sportlichen Leistungen wurden Rita Röhling (25 Mal) und Inge Kolbe (30 Mal) mit einer Ehrennadel in Form eines Eichenblattes ausgezeichnet.

 

 

zum 10. Mal das Sportabzeichen erwarben

  • Matthias Engel
  • Heinrich Hageböke
  • Sabrina Kramme
  • Karin Treichel
  • Nicola Meyer
  • Annelotte Vortmeyer

zum 25.Mal

  • Markus Röhling
  • Rita Röhling

zum 30. Mal

  • Inge Kolbe

Ein weiterer wichtiger Termin ist nun der 16. Dezember. Ab 20 Uhr findet dann im Sportlerheim die Weihnachtsfeier mit der Verleihung der Sportabzeichen 2019 statt.