5. Sieg in Folge- OTSV schlägt den TuS Gehlenbeck II mit 2:0

9.Spieltag – 5. Sieg in Folge für den OTSV gegen die Zweitvertretung des TuS Gehlenbeck. Das Spiel der 2. Mannschaft gegen Preußen Espelkamp wurde zuvor aufgrund der Witterung abgesagt, und auch das Spiel der Ersten wurde von einem ordentlichen Regenschauer heimgesucht.

,,Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft, der um einiges höher hätte ausfallen müssen,” so lautete das Fazit von René Schumacher. Der Gastgeber war im ersten Durchgang spielbestimmend und drückte den Gehlenbeckern sein Spiel auf. Gegen die tiefstehende Gastmannschaft kam der OTSV immer wieder über die Außenbahn zu Chancen, doch es mangelte der Schumacherelf an Kaltschnäuzigkeit. Nach 21 Minuten war es Eugen Wiens, der einen Konter aus dem Halbfeld mit Distanzschuss abschloss, da der Torwart der Gäste viel zu weit vorm Tor stand und das 1:0 nicht verhindern konnte – definitiv das Tor des Tages. Weitere Großchancen vergaben Ciornii und Tiemann kurz vor der Halbzeit.

Im zweiten Durchgang kam der OTSV noch leichter an seine Chancen, einen Kantersieg einzufahren, da die Gäste nun gar nicht mehr mitspielten. Aus Gehlenbecker Sicht gab es nur noch 2-3 Chancen auf einen Treffer, doch sowohl die souveräne Abwehr des OTSV, als auch eigene Fehler machten einen Treffer heute unmöglich. Auf der Gegenseite verpasste der OTSV den Ausbau seiner Führung. In der 62. Minute landete ein abgefälschter Distanzschuss von Fabian Barlach im Gehäuse der Gäste – dies sollte der letzte Treffer dieses Spieltags sein. Als ehemaliger Stürmer findet Schumacher klare Worte:,,Eine Katastrophe, was wir an Chancen liegen gelassen haben. Wir hätten heute zweistellig gewinnen müssen, aber das zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Saison. In den nächsten Wochen stehen die Spiele der Wahrheit an, da müssen wir sorgfältiger zu Werke gehen.”

Erst einmal steht am Donnerstag das für die meisten Spieler größte Spiel in ihrer Vita an. Um 14:00 wird das Spiel um Platz drei im Kreispokal angepfiffen – Gegner ist der TuS Gehlenbeck, dieses Mal jedoch die erste Mannschaft. Gegen den Tabellendritten der Kreisliga A will die Mannschaft um Gennadi Wiens ihr erstes Endspiel in dieser Saison siegreich gestalten. Im Anschluss kommt es dann zum absoluten Topspiel zwischen dem TuS Tengern und Preußen Espelkamp um 16:00. Der Finalspieltag findet statt beim FC Preußen Espelkamp, voraussichtlich im Albert- Pürsten Stadion. Wir raten euch rechtzeitig anzureisen, da Parkplätze eher Mangelware sind und wir mit reichlich Publikum rechnen.

Aufstellung: Nobbe- Feder, G. Wiens, Schulz, R. Olfert- Barlach, Tiemann, Schröder, Ciornii, Fricke- E. Wiens
Daubendiek, V. Olfert, Kittel, Usinger

Tore: E. Wiens 1:0 (21.); Barlach 2:0 (62.)