OTSV siegt spät mit 2:0 gegen den BSC Blasheim

Der OTSV bleibt zuhause weiterhin auf der Siegerstraße und siegt mit zwei späten Toren gegen die zweite Mannschaft des BSC Blasheim.

 

Jan Eimertenbrink und seine Verteidigung spielt zum zweiten Mal in 4 Spielen zu Null

Für den OTSV galt es nach dem Dämpfer in Dielingen (1:1) wieder mehr Leidenschaft auf den Platz zu bringen und dies gelang der Schumacherelf am Sonntag recht gut. Hinten sicher versuchte man munter nach vorne zu spielen und kam in der ersten Halbzeit durch Ciornii und Feder zu zwei Allutreffern. Zu bemängeln war jedoch, dass wie auch in den letzten Wochen der letzte Pass nicht ankam und somit viele Angriffe im Sande verliefen. Außerdem zu bemängeln ist definitiv die Abschlußschwäche der Hausherren. Ein Kopfball nach der Ecke durch Feder war eher eine dankbare Rückgabe, doch auch Kapitän Gennadi Wiens brachte das Leder nach einer Ecke nicht im Blasheimer Tor unter, da auch hier der Druck fehlte.

Unermüdlicher Antreiber im Mittelfeld beim OTSV- Fabian Barlach

Im zweiten Durchgang spielte man immer wieder mit langen Bällen in die Spitze und durch die Schnittstellen, doch auch hier fehlte am Ende der Zug zum Tor. Aus einem Gewühl heraus gewann Tiemann den Ball in der 76. Minute und schob zum lang ersehnten Führungstreffer ein- wahrlich eine Erleichterung für die Hausmannschaft. Nach weiteren 7 Minuten und einer Steilvorlage durch Barlach verwandelt Ciornii kaltschnäuzig zum 2:0, was auch später den Endstand bedeutete, da Barlach selbst seiner Leistung kein Itüpfelchen gegönnt war.

 

René Feder traf nach Vorlage von Ciornii nur das Lattenkreuz

,,Nicht spektakulär, offensiv noch zu harmlos, aber gewonnen und das zählt am Ende des Tages” so Schumacher nach dem Spiel, der dann doch ein breites Grinsen im Gesicht hat, da seine Mannschaft erneut zu null gespielt hat. ,,Zwei Tore in 4 Spielen- hinten stehen wir endlich sicher, das kann sich sehen lassen.” Am kommenden Sonntag soll dann auch auswärts endlich der erste Sieg 2019 eingefahren werden- Anstoß ist um 15:00 beim TuSpo Rahden.

 

 

Aufstellung: Nobbe- Eimertenbrink, Wilmsmeyer, G. Wiens, R. Olfert- Barlach, Tiemann, M. Olfert, Ciornii- Feder, Usinger

Daubendiek, Kittel, Kröker

Tore: ; 1:0 (76.) Tiemann; 2:0 (83.) Ciornii

Demnächst erscheint unser erster Newsletter. Dann erhältst du 4x im Jahr unseren Newsletter per Mail. Hier wirst du dann mit allen News zum OTSV versorgt. Worauf wartest du? Schnell anmelden und immer informiert sein.

https://subscribe.newsletter2go.com/?n2g=rhnrw8k7-5gg5r4xz-yps&_ga=2.241214082.1445509806.1521494679-122720539.1519059982