OTSV entführt Punkt beim Tabellenvierten aus Rahden

Der OTSV bleibt zuhause weiterhin ungeschlagen in 2019 und holt einen Punkt beim schweren Auswärtsspiel in Rahden

 

Für den OTSV galt es nach dem Sieg gegen den BSC Blasheim auch auswärts wieder erfolgreich zu sein. Die Gastgeber in Rahden standen dabei besonders unter Druck, denn mit einem Sieg hätten Sie bis auf einen Punkt auf den Tabellenzweiten ranrücken können, für den OTSV stand vor allem eine Revanche wegen des 1:5 in der Hinrunde auf dem Plan.

Schumacher formt sein Team wieder zu einer defensiv starken Mannschaft

In der ersten Halbzeit ließ die Schumacherelf keine gegnerischen Torchancen zu und stand  defensiv sehr sicher, da sie kompakt mit 11 Spielern verteidigte. Die Chance zur Führung bot sich auch, doch verpasste Brian Wege eine Hereingabe durch Ciornii nur knapp. Bei einem Barlachfreistoß konnte sich auch der Torhüter Daniel Riemer der Gäste auszeichnen- seine Parade rettete seine Mannschaft kurz vor der Pause die Null. Einen Wehmutstropfen mussten die Blau-Weißen aus Oldendorf jedoch schon sehr früh wegstecken, Mittelfeldmotor und Neuzugang Martin Olfert musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden, doch Hälfte Zwei sollte noch viel mehr bringen.

Der schon ohnehin knapp besetzte Kader musste auf weiteren Positionen umgestellt werden und so konnte man nur noch durch Standardsituationen gefährlich werden. Höhepunkt der zweiten Halbzeit war eine Barlachecke, die in Stefan Schulz einen Abnehmer fand- der gute Kopfball konnte jedoch erneut durch Riemer mit einer starken Parade gerettet werden. Auf der Gegenseite räumte das starke Innenverteidigerduo Wilmsmeyer/ Wiens nahezu alles ab, was aufs Gehäuse des OTSV zu lief und so war es ein am Ende des Tages ein hochverdientes und torloses Unentschieden.

 

,,Eine super Leistung unser Defensive, darauf können wir uns dieses Jahr verlassen”, freut sich Schumacher, der seiner Mannschaft heute jedoch mehr gegönnt hätte:,,Du machst heute ein gutes Spiel und dann kommt eins zum anderen, sodass wir vorne nicht mehr die Durchschlagskraft und das nötige Glück hatten. Ich kann aber mit einem Punkt leben, auch wenn mehr drin war.” Kommenden Dienstag geht es weiter mit einem Nachholspiel beim TuS Tengern- Anstoß in der Schulstraße ist um 19:30.

 

 

Aufstellung: Nobbe- Hannemann, Wilmsmeyer, G. Wiens, Schulz- Barlach, Tiemann, M. Olfert, Ciornii- Feder, Wege

Daubendiek, Kittel, Kröker

Tore: Fehlanzeige

Demnächst erscheint unser erster Newsletter. Dann erhältst du 4x im Jahr unseren Newsletter per Mail. Hier wirst du dann mit allen News zum OTSV versorgt. Worauf wartest du? Schnell anmelden und immer informiert sein.

https://subscribe.newsletter2go.com/?n2g=rhnrw8k7-5gg5r4xz-yps&_ga=2.241214082.1445509806.1521494679-122720539.1519059982