Spieltag 12: SV Brackwede II – OTSV 29:49 (7:28)

(CH) “Es ist auch wichtig, mal dreckige Spiele zu gewinnen“. Mit dieser Aussage hat OTSV-Kapitän James Nachtigall nach dem Spiel zu 100% Recht.

Im Auswärtsspiel beim SV Brackwede II mussten für die Basketballer des OTSV unbedingt zwei Punkte her. So trat die Mannschaft in der ersten Hälfte auch auf. Hinten stand man unglaublich sicher, ließ keine guten Möglichkeiten für den Gegner zu und bestätigte den Eindruck aus dem Spiel der letzten Woche, dass es gegen den OTSV sehr schwer ist, Punkte zu erzielen.

 Auch wenn sich die Mannschaft erneut in der Offensive schwertat, hatte man relativ schnell den Eindruck, dass das Spiel in die richtige Richtung laufen würde. Der OTSV hatte alles unter Kontrolle.

 Dieser Eindruck schien sich allerdings in Hälfte zwei zu einem kleinen Problem zu entwickeln. Mit der sicheren Führung im Rücken wurden Spielzüge nicht mehr strukturiert durchgezogen, und auch in der Defensive zeigte sich die Mannschaft ein ums andere Mal etwas unkonzentrierter. So wurde das dritte Viertel sogar mit 6:9 abgegeben. “Wir können scheinbar noch nicht mit einer Führung umgehen“, meinte Kapitän Nachtigall nach Viertel drei. So riss sich der OTSV im letzten Abschnitt noch einmal zusammen und gewann auch durch starke 18 Punkte von Center Michael Meihöfer am Ende deutlich und verdient.

Weiter geht es mit dem ersten Heimspiel des Kalenderjahres 2019 am 9. März um 17:30 Uhr in der Halle der Sekundarschule gegen den TV Löhne II.