Spieltag 11: SV Ubbedissen II – OTSV 40:28 (20:16)

(CH) Ja, das Ergebnis könnte das eines Handball-Spieles sein, aber es war definitiv kein schlechtes Basketball-Spiel. Zum Rückrundenauftakt beim Tabellen-Zweiten aus Ubbedissen hielt der OTSV die Partie lange offen. Leider musste die Mannschaft bereits nach fünf Minuten auf den bis dahin sehr gut aufgelegten Emirhan Topal verzichten: Umgeknickt, Bänderzerrung, einige Wochen Pause. Trotzdem bewies der OTSV erneut, dass die Mannschaft zu Recht mit die stärkste Verteidigung in der Liga besitzt. Mit wenigen Ausnahmen ließ man unter dem Korb extrem wenig zu. Im Angriff tat sich die Mannschaft allerdings erneut schwer. 28 Punkte sind definitiv zu wenig, möchte man ein Spiel gewinnen, auch wenn die Korbanlage in Ubbedissen noch so schlecht ist.

War man noch zur Halbzeit mit vier Punkten in Schlagdistanz, leistete sich das Team im dritten Viertel extrem viele Ballverluste im Angriff. Diese mangelnde Effektivität nutzen die Gastgeber, um vorentscheidend wegzuziehen. Kurz vor Schluss konnte der OTSV noch auf 27:32 verkürzen, aber am Ende reichte es nicht mehr, um mit Punkten nach Hause zu fahren.

Es spielten: Tim Klipenstein, Philipp Löwen, Danny Klipenstein, Daniel Meier, James Nachtigall, Michael Meihöfer, Sebastian Rominski, Jannik Kaiser, Sven Meyer und Emirhan Topal.

Weiter geht es schon diesen Samstag, 23.02.19 um 16 Uhr mit einem Auswärtsspiel beim SV Brackwede II.