Spieltag 9: OTSV – SfS Sennestadt 59:61 (34:31)

(CH) Das Basketballjahr 2018 endete für den OTSV mit einer ganz unglücklichen Niederlage gegen den Tabellennachbarn aus Sennestadt.

Zuvor musste der OTSV im Kader einige Ausfälle verkraften: Mit Danny und Tim Klipenstein fehlten zwei sehr schnelle Spieler, und die Ausfälle von Emirhan Topal und Michael Meihöfer, der sich im letzten Spiel gegen Bünde verletzte, machten es auf den Center-Positionen nicht einfacher. Zudem fehlte mit dem erkrankten Christoph Horstmann der Trainer.

Und trotzdem zeigte der OTSV mit acht Mann ein gutes Spiel. Dieses begann allerdings mit einem 0:8 für Sennestadt nach zwei Minuten und einer Verletzung von Daniel Meier denkbar schlecht. Doch der OTSV berappelte sich und konnte zum Viertelende auf 15:15 ausgleichen. Im zweiten Viertel wurde viel rotiert und eine 3-Punkte-Halbzeitführung erspielt. Trotzdem geriet der OTSV so langsam in Foulprobleme (12 Freiwürfe für Sennestadt in Viertel zwei).

Die Führung konnte im dritten Viertel gehalten werden. Im letzten Viertel gelang Sennestadt allerdings ein 11:4-Lauf. Zwei Minuten vor dem Ende war das Spiel dann aber wieder ausgeglichen. Beim Stand von 58:61 für Sennestadt bekam Sebastian Rominski für den OTSV in den letzten Sekunden zwei Freiwürfe. Den ersten machte er sicher, den zweiten verwarf er absichtlich, um eine neue Wurfchance aus dem Feld zu bekommen. Dieser Wurf verfehlte aber leider sein Ziel.

Was bleibt unterm Strich: Eine gelungene Hinrunde mit vier Siegen (inkl. dem Sieg gegen die zurückgezogene Marienfelder Mannschaft) bei fünf Niederlagen, wobei drei davon extrem knapp und unglücklich waren (Punkteabstände von zwei, vier und sechs Punkten).

Das nächste Spiel findet am 17.02.2019 in Ubbedissen statt. Bis dahin wünschen die Basketballer allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!