Spieltag 8: BTW Bünde II – OTSV 41:64 (22:36)

(CH) Gegen den Tabellen-Letzten zu spielen ist eine vermeintlich leichte Aufgabe – auf der anderen Seite kann man in solchen Spielen auch gut baden gehen. Das ist dem OTSV zum Glück nicht passiert.

Der Anfang war allerdings etwas holprig, da Bünde sehr unstrukturiert spielte, was es für den OTSV dafür umso schwerer machte, sich auf den Gegner einzustellen und vernünftig zu verteidigen. So lag Bünde zu Spielbeginn mit 14:6 in Führung.

Im zweiten Viertel konnte sich der OTSV allerdings immer mehr auf Bünde einstellen. Ein kämpferisch bärenstarker Daniel Meier brachte die Mannschaft wieder auf Kurs, so dass dieses Viertel mit 25:8 gewonnen werden konnte. So ging man mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte rotierte der OTSV viel, damit alle zwölf Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen. Und immer, wenn Bünde versuchte, sich aufzubäumen, wurde dies durch erfolgreiche Dreier von Sebastian Rominski im Keim erstickt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung siegte der OTSV somit am Ende verdient und souverän.